Iradis - Betriebliche Gesundheitsförderung

Downloads

Wir stellen Ihnen hier verschiedene Dokumente zum Herunterladen bereit, z.B. Präsentationen und Handouts von vergangenen Veranstaltungen.

Aktionstage Psychische Gesundheit: Lernende stärken

Wie können Ausbildungsbetriebe ihre Lernenden unterstützen, damit diese Impulse für ihre Gesundheit erhalten und ein Bewusstsein für ihr eigenes Wohlbefinden entwickeln, um so Krisen besser meistern zu können.

Wirkung, Nutzen und Anwendung des Portfolios «LUEG ZU DIR»

Während ihrer Ausbildung erleben Jugendliche zunehmend herausfordernde Situationen oder sind belastenden Zeiten ausgesetzt. Jugendliche mit einer guten psychischen Widerstandsfähigkeit begegnen Belastungen gelassener und meistern Krisen erfolgreicher

Im Rahmen einer Erhebung, konnten wir wertvolle Informationen in Bezug auf den Nutzen und die Wirkung des Portfolios gewinnen. Zudem liefern uns die Ergebnisse interessante Einblicke in die Anwendungsvielfalt unterschiedlicher Ausbildungsbetriebe.

«Die Jungen reden ja gar nicht mehr miteinander!» Social Media und virtuelle Welten – ein Teufelszeug?

Rund 150 Gäste besuchten am 02.11.17, das Bildungszentrum Gesundheit und Soziales des BBZ Olten in Trimbach, um sich über den Umgang mit Smartphones im Alltag der Jungen auseinanderzusetzen. Organisiert wurde der Anlass vom OK der 9. Aktionstage Psychische Gesundheit, Iradis – einem Geschäftsfeld der IV-Stelle Solothurn und dem Bildungszentrum Gesundheit und Soziales.

APG: Social Media und virtuelle Welten – ein Teufelszeug? APG: Social Media und virtuelle Welten – ein Teufelszeug? APG: Social Media und virtuelle Welten – ein Teufelszeug? APG: Social Media und virtuelle Welten – ein Teufelszeug? APG: Social Media und virtuelle Welten – ein Teufelszeug? APG: Social Media und virtuelle Welten – ein Teufelszeug? APG: Social Media und virtuelle Welten – ein Teufelszeug? APG: Social Media und virtuelle Welten – ein Teufelszeug? APG: Social Media und virtuelle Welten – ein Teufelszeug? APG: Social Media und virtuelle Welten – ein Teufelszeug? APG: Social Media und virtuelle Welten – ein Teufelszeug? APG: Social Media und virtuelle Welten – ein Teufelszeug? APG: Social Media und virtuelle Welten – ein Teufelszeug? APG: Social Media und virtuelle Welten – ein Teufelszeug? APG: Social Media und virtuelle Welten – ein Teufelszeug? APG: Social Media und virtuelle Welten – ein Teufelszeug? APG: Social Media und virtuelle Welten – ein Teufelszeug? APG: Social Media und virtuelle Welten – ein Teufelszeug? APG: Social Media und virtuelle Welten – ein Teufelszeug?

Bachelorarbeit: Analyse der psychischen Gesundheit der Lernenden im Kanton Solothurn

Untersuchungsgegenstand dieser Arbeit ist die psychische Gesundheit der Lernenden im Kanton Solothurn. Als Grundlage für die Arbeit dient das systemische Anforderungs- und Ressourcenmodell nach Becker (2006). Es besagt, dass Gesundheit durch erfolgreiche Bewältigung von internen und externen Anforderungen anhand interner und externer Ressourcen entsteht.
[Autorin: Julia Oesch, FHNW Olten]

Weiterführende Informationen unter "Jugendliche an der Leistungsgrenze zwischen Berufsbildung und Freizeit: Ein Thema für die Ausbildung?".

Arbeitnehmer/innen in der Krise: Der Austausch zwischen Arbeitgebern und Ärzten/innen ist wichtig

Iradis führte in Kooperation mit den Psychiatrischen Diensten Langenthal eine Studie zur Zusammenarbeit von Ärzten/innen und Arbeitgebern durch. Die Studie geht den Fragen nach, wie der Austausch zwischen Arbeitgeber und Ärzten/innen gestaltet wird, wenn Arbeitnehmer/innen sich in einer Krisensituation wiederfinden und welche Vorteile dieser Austausch mit sich bringt. Empfehlungen für eine gute Zusammenarbeit im Sinne der Gesundheitsförderung werden abgeleitet.

Jugendliche an der Leistungsgrenze zwischen Berufsbildung und Freizeit: Ein Thema für die Ausbildung?

Wie steht es um die psychische Gesundheit der Lernenden im Kanton Solothurn? Iradis, ein Geschäftsfeld der IV-Stelle Solothurn hat aufgrund einer Umfrage in Zusammenarbeit mit der FHNW Antworten gefunden!